header image
 
 

www.versoehnlich-geschieden.de

Schwerpunkt: „Scheidungsrecht“

Beim Scheidungsrecht geht es mir in erster Linie darum, eine vernünftige, interessengerechte Lösung für alle Beteiligten, insbesondere mit Rücksicht auf das Wohl und die Entwicklung der gemeinsamen Kinder, zu finden.
Bei der 1. Besprechung führe ich in der Regel eine „Mediation“ durch, das heißt, dass der Mandant bzw. die Mandantin in Ruhe und ausführlich ihre persönliche Konfliktsituation erläutert, und zwar unter Einbeziehung aller die Befindlichkeit beeinflussenden Faktoren.
Hier hat ein erfahrener Rechtsanwalt gelernt, in Ruhe und aufmerksam zuzuhören und die Sorgen und Nöte des Mandanten bzw. der Mandantin ernst zu nehmen und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit Hinweisen und anwaltlichem Rat zur Verfügung zu stehen.

Dabei ist es auch mein Bestreben, wenn möglich, eine „Scheidung“ zu vermeiden und die damit zusammenhängenden familienrechtlichen Fragen zur Sprache zu bringen.
Ich rate dann häufig, eine „Probetrennung“ durchzuführen, damit jeder Ehepartner einmal auf sich gestellt besonders merkt, wie wichtig der andere Partner ihm war und ist und wie wertvoll eine Versöhnung oder zumindestens der Versuch einer offenen Aussprache sein könnte.

Wenn sämtliche Bemühungen einer versöhnlichen Konfliktlösung des Anwalts scheitern, steht das Interesse des Mandanten selbstverständlich im Vordergrund, unter besonderer Berücksichtigung etwaiger gemeinsamer Kinder.
Dabei bespreche ich neben den Standestatsachen die gesetzlichen Voraussetzungen einer wenn möglich einverständlichen Scheidung und erhebe eine Analyse der bestehenden Lebensgemeinschaft und versuche eine Prognose zu finden, um diese nicht ausschließbar wiederherzustellen. Dabei spielen persönliche Gegebenheiten, insbesondere die Toleranzschwelle und die Versöhnungsbereitschaft, eine tragende Rolle.
Wenn alle Bemühungen scheitern, versuche ich, zumindest eine interessengerechte Trennungsvereinbarung zwischen den Parteien zu fördern, wobei mein Ziel insbesondere eine faire Regelung der wichtigen, familienrechtlichen Fragen ist, um zu erreichen, dass die Parteien zufrieden geschieden werden.

Hier bemühe ich mich um eine besonders versöhnliche Atmosphäre, da hier u. a. das gemeinsame Sorgerecht für die Kinder, das Verkehrsrecht, insbesondere auch Unterhaltsfragen für die Kinder und für den anderen Ehegatten von besonderer Bedeutung sind.
Weiter wären Fragen des Getrenntlebens, der Hausratsaufteilung, der evtl.
Zuweisung einer gemeinsamen Ehewohnung etc. zu klären. Darüber hinaus bemühe ich mich um eine versöhnliche Atmosphäre, damit das Getrenntleben, evtl. noch in der letzten gemeinsamen ehelichen Wohnung, erträglich gestaltet wird und mein Mandant/in seine persönlichen Sachen und Wertgegenstände einvernehmlich erhält.
Von rechtlicher Bedeutung sind dann auch noch die Fragen des evtl. Zugewinnausgleichs, der Rentenanwartschaften, auch Fragen testamentarischer Umgestaltung, der Weitergeltung der Krankenversicherung sowie steuerrechtliche Belange.

Alle diese Punkte bedürfen einer aufgeschlossenen, sachkundigen und von persönlichem Einfühlungsvermögen geprägten anwaltlichen Einsatzbereitschaft. Ich lasse dabei auch nicht die wirtschaftliche und finanzielle Seite außer Betracht, da es zu meinem Berufethos gehört, insbesondere auch zu erreichen, dass mein Mandant/in möglichst geringe Gebühren und Gerichtskosten zahlen muss und wenn möglich die Vorteile einer Prozesskostenhilfe oder eines Prozesskostenvorschusses erhält.
Auch hier bin ich in weiten Bereichen bei der Erhebung der notwendigen Daten etc. behilflich.

Wenn sich dann ein Scheidungstermin nicht vermeiden lässt, versuche ich frühzeitig mit dem zuständigen Familienrichter Kontakt aufzunehmen, um gerade in der mündlichen Verhandlung Streitpunkte vorab zu klären und eine offene Verhandlungsatmosphäre zu fördern.

Wenn dann noch am Schluss die (geschiedenen) Eheleute sich versöhnlich und zufrieden die Hand reichen und sich ihrer gemeinsamen Verantwortung für ihre Kinder bewusst sind und diese auch umsetzen, dann ist dieses Ergebnis für mich eine große Genugtuung und bestätigt erneut die Freude an meinem Beruf.

 

Rechtsanwalt Hans-Dieter Klumpe
Wandsbeker Zollstraße 5
22041 Hamburg
Tel.: 040 688 300
Fax.: 040 688303
Mobil: 0178 28 1000 8

kontakt@rechtsanwalt-klumpe.de