header image
 
 

Presse


Hund biss Fotomodell – Arzt zu 25.000,00 Mark verurteilt.

„Besonders skurril war dann ein mehrfach verschobener Prozess um einen „Hundebiss“, den ein von mir vertretenes Fotomodell durch das aggressive Verhalten des Hundesbesitzers erlitt.
Dieser versuchte sich mehrmals mit Ausflüchten und unglaubwürdigen Einlassungen der Verantwortung zu entziehen und behauptete, nachdem eine Geldstrafe durch das Gericht in Aussicht gestellt wurde, „arm wie eine Kirchenmaus zu sein“.
Die Presse berichtete ausführlich über den Verlauf dieses Prozesses und teilte u. a. mit, wie ich den Arzt durch eine Fragetechnik zwang, zuzugeben, dass er einen „12-Millionen-Kredit“ aufgenommen habe, einen Porsche fahre, mehrere Häuser besitze etc.

 

Nachdem die Beweislage für ihn erdrückend war, musste er dann 25.000,00 DM und Schmerzensgeld zahlen“.

 

Zurück zur Übersicht